Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege 2020 – Wir sagen Danke!

 

Niedersachsen als eines der großen Flächenländer erstreckt sich von der Nordsee über Marsch und Heidelandschaften bis zum Weserbergland und zum Harz.Die Vielfalt der Landschaften und der regionalen Baumaterialien schlägt sich in der Vielfalt der Baudenkmale nieder, die seit Jahrhunderten die Orte und Regionen prägen. Vor entsprechend anspruchsvollen und mannigfaltigen Aufgaben bei der Erhaltung dieses Schatzes stehen Denkmalpflege und Handwerk in Niedersachsen.

Zahlreiche Denkmale befinden sich bis heute in privater Hand und werden von ihren Eigentümern sorgfältig und liebevoll gepflegt und restauriert. Dabei können sie sich auf qualifizierte und in der Denkmalpflege erfahrene Handwerksbetriebe und Architekten stützen, die hier ein wichtiges Arbeitsfeld für ihre Betriebe entdeckt haben. Wie die Jury feststellen konnte, geht es dabei häufig nicht um spektakuläre Rettungsaktionen, sondern meist um die kontinuierliche Pflege und Instandhaltung der Denkmale. Eine große Rolle bei der hohen Qualität der denkmalpflegerischen Leistungen spielen die Akademie des Handwerks und die Werkakademie für Gestaltung im Handwerk als Fortbildungseinrichtungen des Handwerks. Damit kann die Denkmalpflege in Niedersachsen auch in Zukunft auf verlässlich gute Grundlagen bauen. Hier mehr lesen

 

Handwerkerpreis der Deutschen Stiftung Denkmalschutz 2020

Die Tischlerei Dittmer erhält für beispielhafte Leistungen bei der Sanierung und Restaurierung des

Gut Heinsen
Am Gutshof 1 | 21409 Embsen

einen Bundespreis im Tischlerhandwerk

Eigentümer: Franziska von Hutten-Langlotz und Tim Langlotz | Heinsen 1 | 21409 Embsen

Architekt: op. architekten | 0ldenburg. Plesse. BDA | Marie-Curie-Str. 1 | 21337 Lüneburg